Donnerstag, 31. Januar 2013

0

Schmidt, Heike Eva - Purpurmond



Purpurmond 

Worum geht´s?  Als Cat einen alten Halsreif findet, legt sie ihn sich neugierig um. Dumm nur, dass das Schmuckstück mit einem Fluch belegt ist und sie geradewegs in die Vergangenheit befördert. Zu allem Überfluss lässt sich der Kupferreif auch nicht mehr von ihrem Hals entfernen. Wären da nicht die kräuter­kundige Dorothea und deren Bruder Jakob, der Cats Herz schneller schlagen lässt, würde sie wohl verzweifeln, vor allem, da der Halsreif sich immer enger zusammenzieht ... (Verlagstext)

Meine Meinung:  Bei Purpurmond merkt man schnell, das es ein Roman für 12-15 Jährige ist. Der Schreibstil ist unglaublich einfach und umgangssprachlich. Das aber wiederrum macht den Roman so spritzig und amüsant. Während natürlich die Teenie-Liebschaften eine zentrale Rolle spielen, kommt auch der Action-Fan hier auf seine Kosten. Mit Witz, Gefühl und Spannung verbindet die Autorin Vergangenheit mit Zukunft und bringt so dem Leser auch noch ein Stück Geschichte näher.
An ein paar wenigen Stellen hätte ich mir allerdings mehr Details gewünscht. Die Ansätze sind super, aber im Nachhinein dachte ich, da hätte man mehr draus machen können.
Und was auf Dauer ein wenig nervt, sind die ewigen Vergleiche als sprachliches Mittel. Die wurden für meinen Geschmack ein wenig zu häufig verwendet. Aber rundum finde ich die Geschichte mehr als gelungen.

Fazit & Bewertung: Ich finde für diejenigen, die auch ein bisschen an Geschichte interessiert sind, ist der Roman sehr lohnenswert. Aber auch wer mal was Leichtes sucht mit Unterhaltungsqualität macht mit diesem Roman nichts falsch. 

4****  

0 Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...