Montag, 13. Mai 2013

1

Simmons, Kristen - Artikel 5



Artikel 5

Worum geht´s? Wer nach Einbruch der Dämmerung sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird im Amerika der Zukunft hart bestraft. Denn die sog. Moralmiliz entmündigt mit ihren totalitären Artikeln die Bürger der Vereinigten Staaten. Ember ist eines der unzähligen Opfer jener neuen Gesetze und muss für ihre Freiheit kämpfen ... Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen die strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase. (Verlagstext)

Meine Meinung: Also der Schauplatz dieser Geschichte erinnert stark an "Seelen" von Stephenie Meyer oder "Die Tribute von Panem" von Suzanne Collins. Amerika in der Zukunft ist durch einen verheerenden Krieg zerstört. Aus großen Städten werden leblose Ruinen. Die Regierung teilt das Land in verschiedene Zonen und nach Einbruch der Dämmerung herrscht eine Ausgangssperre. Die Bevölkerung wird in 2 Gruppierungen geteilt. Zum einen die Regierung mit ihren Anhängern, zum anderen die Staatsbürger. Und diese werden regelrecht aussortiert. Wer nicht ins neue Konzept passt, wird eliminiert. 
Aus diesem Hintergrund entsteht die Geschichte von Ember und Chase, die sich seit ihrer Kindertage kennen und lieben gelernt haben. Chase, ein junger Mann, der als Soldat einberufen wird. Ember, ein Mädchen, das in eine Besserungsanstalt verschleppt wird. Ein Kampf um Liebe, Freiheit und das bloße Überleben.
Gleich mit der ersten Seite hat mich dieses Buch gefangen genommen. Die Autorin geht sehr detailliert vor, was einem das Gefühl gibt, mitten in der Geschichte zu sein. Der Leser bekommt von der Umgebung, aber auch von den Charakteren ein klares Bild. Was nicht heißen soll, dass die Geschichte mit der Zeit berechnend wird. Im Gegenteil, die Autorin weiß ihren Leser zu fesseln. Mit einer Mischung aus Romantik und geladener Action schlägt sie auch mal einen unerwarteten Weg ein, der den Leser nicht mehr loslässt.
Der Roman beschäftigt sich mit Moral, Fanatismus, Unterdrückung und Gewalt und liefert damit unheimlich viel Stoff zum Nachdenken. Er zeigt was aus Menschen werden kann, denen alles genommen wurde und die ums bloße Überleben kämpfen müssen. Aber ebenso deutlich macht er die Schattenseiten eines gebrochenen willensschwachen Menschen.
Darüber hinaus entstehen zwei Hauptcharaktere, die mit den Themen Schuld, Vertrauen und Liebe kämpfen müssen. Die den Leser dazu bewegen mitzuleiden, sich auf ihre Seite zu schlagen und zu hoffen das am Ende alles irgendwie gut werden wird.

Fazit & Bewertung: Spektakulärer und emotionsgeladener Roman, der einem vor Spannung die Luft anhalten lässt aber gleichermaßen zu Tränen rühren kann.

5*****

Lieblingszitat:  "Spaß?", wiederholte er kläglich. "Du denkst...Ember, du bist das einzige Stück von mir, das mir geblieben ist. Alles andere - meine Familie, mein Zuhause, meine Seele - es ist alles weg. [...]" (S.285/286)

1 Kommentar:

  1. Noch eine Dystopie, die ich irgendwann mal lesen will. Schön rezensiert!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...