Freitag, 2. Mai 2014

2

d´Arachart, Nadine & Wedler, Sarah - Watcher - Ewige Jugend

Posted in , ,



Verlag: Im.press
Erscheinung: April 2014
Seitenanzahl: 314
Genre: Dystopie / Romantik


http://www.carlsen.de/epub/watcher-ewige-jugend-die-niemandsland-trilogie-band-1/50752#Inhalt



England, wie es die Großväter unserer Großväter einmal kannten, gibt es nicht mehr. Übrig geblieben ist eine einzige Stadt, umgeben von hohen Mauern, die es von dem abtrennen, was da draußen ist. Dem Niemandsland. Sie beherbergt die Reichen, die Glück gehabt haben, die Armen, denen nichts mehr bleibt, und die ewig jung Bleibenden, wie Jolette und Cy. Sie gehören nicht zu den Glücklichen, nicht zu den Unglücklichen, und auch nicht zu den Todgeweihten aus dem Niemandsland. Sie sind die Watcher. Ihre alleinige Aufgabe ist es, das Einzige, das alle am Leben erhalten könnte, vor den Todgeweihten zu schützen und jegliche menschliche Emotion dabei abzuschalten. Sie führen ein perfektes Leben. Bis sich Jolette und Cy eines Tages begegnen…  
(Verlagstext)





»London, wie es die Großväter unserer Großväter einmal kannten, gibt es nicht mehr.«






Die Welt, die Nadine d´Arachart und Sarah Wedler in ihrer Geschichte zum Leben erweckt haben, erinnert ein wenig an einen Polizeistaat: Elektronische Überwachung, Körperscanner, keine Reisen ohne Genehmigung. 
Die Stadt ist umgeben von einem Elektrozaun. Es gibt kein unerwünschtes Eindringen aber auch kein Rauskommen. 
Auf Waffenbesitz, Diebstahl und dergleichen steht die Todesstrafe. 

Damit verbinden die beiden Autorinnen eine hochmoderne technologisierte Zukunft mit veralteten Denkweisen und mittelalterlichen Strafmaßnahmen. 
Auf der einen Seite ist die Gesellschaft soweit entwickelt, dass sie weitentwickelte technische Geräte wie z.B. Datenbrillen nutzen können, auf der anderen Seite stehen öffentliche Hinrichtungen fast an der Tagesordnung. 

Die gesellschaftliche Struktur hat sich dadurch noch stärker in unterschiedliche Gruppierungen aufgeteilt. Der Unterschied zwischen Arm und Reich ist wesentlich größer geworden. Zudem gibt es noch die gänzlich Ausgestoßenen (Niemandsländer), die Cupids, die genetische Defekte aufweisen und dadurch grausam und gewissenlos handeln und die so genannten Heiler, die die seltene Gabe besitzen andere Menschen von ihrem Leid zu befreien. 
Zu deren Schutz werden Watcher (Wächter) ausgebildet, wodurch wir zur Protagonistin der Geschichte kommen: Jolette Somerville. 

Jo hat mir am Anfang ziemliches Kopfzerbrechen bereitet, weil sie so ferngesteuert und engstirnig rüber kam. 
Ihr gesamtes Leben dreht sich um ihren Schützling Patience, die sie Tag und Nacht im Auge hat und ich konnte mich nur schwer auf Jo einlassen da ich irgendwie keinen menschlichen Bezug zu ihr finden konnte. 

Im Laufe der Geschichte wird deutlich wieso das so ist aber es dauerte eine ganze Weile bis auch Jolette bewusst wird, dass sie sich „für die Pflicht und gegen das Mensch sein“ entschieden hat. 
Diese Erkenntnis kommt ihr irgendwann zu Gute. Dadurch kann sie nicht nur beim Leser Sympathie-Punkte gutmachen, sondern auch die Aufmerksamkeit eines jungen Mannes auf sich lenken. 

Aber kann Jo jemand anderes in ihrem Leben akzeptieren, neben Patience, für die sie ihr Leben geben würde? 

Eine unerwartete Begegnung und eine gnadenlose Enthüllung werden Jolette diese Entscheidung nicht leicht machen. Zumal Patience ganz plötzlich in ernster Gefahr schwebt. 

Das Autorinnen Duo hat vieles bis ins kleinste Detail durchdacht. 
Eine wirklich schöne bildhafte Sprache lässt den Leser in diese andere Welt eintauchen, die gleichermaßen erschreckend wie faszinierend ist. 
An manchen Stellen waren die ausführlichen Erklärungen vielleicht etwas zu gut gemeint und hier und da auch „doppelt gemoppelt“. 
An sich finde ich es immer ganz toll wenn man den roten Faden der Geschichte erkennt und die Gedankengänge der Autoren verfolgen kann aber hier hatte ich manchmal die Sorge den Überblick zu verlieren. 

Und dann zu guter Letzt der fiese Cliffhänger!
Es hätte alles so friedlich enden können. Zwar insofern offen, dass man eine Fortsetzung erwarten kann aber dennoch so, dass man als Leser zufrieden aus der Geschichte (vorerst) entlassen wird. 
Aber NEEEE!!!
BÄÄM!!! 
Bekommt man noch den großen Knall zum Schluss. 
Ich mag keine Cliffhänger mehr.






Die beiden Autorinnen sind wirklich talentiert was das kreieren klarer Bilder angeht. Die Orte und Figuren konnte ich mir richtig gut vorstellen. 
Die Protagonistin konnte mich letztendlich noch nicht richtig überzeugen. Sie ist mir zwar im Laufe der Geschichte durchaus sympathischer geworden, aber da fehlt mir noch ein bissl was. 
Die Story selbst ist eine bunte Mischung aus Spannung, etwas Romantik, ein bisschen beängstigender Zukunftsvision und dem Erkennen einer düsteren Wahrheit. 
Ich konnte mich lange nicht entscheiden wie viele Eulen ich vergeben soll aber nach ewigem hin und her gibt es mit Tendenz nach oben gute 





P.S.: Die Blogtour ist zwar schon vorbei ABER den Persönlichkeitstest zu der Geschichte könnt ihr natürlich immer noch machen (*klick*)




Kommentare:

  1. Mahlzeit Janina. :)

    Erstmal: Perfekt auf den Punkt gebracht!!! Und ich kann dir da absolut zustimmen. Ich glaube auch, das es nicht geschadet hätte, einige Dinge im Buch zu überarbeiten, damit das ganze eben stimmiger ist. Denn Rechtschreibung und Schreibstil haben ja klasse gepasst. Es sind mehr die Kleinigkeiten, die stören und vieles zerstörten. (bei uns auf alle Fälle ^^)

    Aber von all den Rezensionen bis her kann ich mich mal wieder am ehesten mit deiner identifizieren. ^.^ *Chaka*

    Ich weiß schon wieso du meine Bloggerin des Vertrauens bist. :)

    Ich freue mich schon auf die nächsten Rezis.

    Liebe Grüße
    ~ Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Jack ;-*

      Danke dir <3
      Ich bin auch schon waaaaaahnsinnig gespannt was ihr dazu sagt.
      Aber wir scheinen ja wieder mal der selben Ansicht zu sein so wie es sich anhört.

      Lasst mich nicht mehr allzu lange warten ;-)

      Liebe Grüße
      Janina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...