Sonntag, 28. September 2014

4

Kreativer Sonntag #2

Posted in





Hey ihr Lieben,

ich freue mich auf einen weiteren Kreativen Sonntag mit euch!!!



Für heute hab ich euch eine Do-it-yourself-Anleitung gebastelt.

Viele von euch sind sicherlich in diversen Tauschgruppen aktiv oder freuen sich schon auf bevorstehende Wichtelaktionen, die es ja um Halloween und Weihnachten wieder zu genüge gibt.
Die folgende Anleitung ist aber auch für all Diejenigen, die noch nach einer netten kleinen Geschenkidee suchen.

Und das schöne ist, es hat wieder weitestgehend etwas mit dem Lesen zu tun, denn für die meisten gehören Bücher und TEE ja spätestens ab Herbst wieder zusammen.

Ja richtig! Heute geht es darum Tee auf eine hübsche Weise zu verpacken und zu verschenken.


Da ich selber gerne in Teegeschäften stöber und neue Sorten entdecke, die es nicht als handelsüblichen Teebeutel gibt, habe ich nach einer Lösung gesucht, wie man auch losen Tee elegant verschenken kann.

Was ihr dafür braucht:


° Reagenzgläser (am besten Kunststoff, wenn sie auch verschickt werden sollen) mit Stopfen. Ich habe meine *hier* bestellt. In der Größe 150*16 mm und mit bunten Stopfen.

° Loser Tee: am besten natürlich eure Lieblingssorte *g*
Ich habe mir Rooibos Apfel-Zimt ausgesucht. 
Achtet darauf auch die Zutatenliste dazu zu haben.

° Einen Trichter zum einfachen Befüllen der Gläschen.

° Etiketten: Meine habe ich (verdammt günstig!) bei *Action* gekauft.
Die kann man mit schönem Papier und etwas Garn aber auch einfach selber machen. Vielleicht einfach mal im Internet nach Etikett-Vorlagen stöbern, da findet man oft welche zum Ausdrucken.

° Fineliner oder einen anderen dünnen Stift zum Beschriften der Etiketten.

Anleitung:


Befüllt als erstes die Reagenzgläser mit losem Tee. Aber achtet darauf etwas Platz zu lassen für den Stopfen.

Beschriftet anschließend die Etiketten. Ich habe auf die Vorderseite den Namen des Tees sowie die Sorte geschrieben und dazu noch die Ziehzeit.
Auf der Rückseite stehen die Zutaten (WICHTIG FÜR ALLERGIKER) und die Zubereitung.

Zuletzt noch das Etikett mit Garn an das Röhrchen binden und darauf achten, dass der Stopfen gut verschlossen ist.

FERTIG!!!! 

Und so sieht meine 1. Teeröhrchen Serie aus:


Praktisch ist natürlich das Reagenzgläser sehr vielseitig sind.
Sie halten nicht nur Tee aromatisch sondern eignen sich auch um Mini-Schokolinsen, Badesalz oder Gewürze abzufüllen.

Habt ihr vielleicht noch andere Ideen was man in diese Röhrchen füllen und zum Wichteln verschenken kann?

Freue mich auf eure Vorschläge und wünsche gutes Gelingen beim Nachmachen!






Kommentare:

  1. Hey Janinna,
    das ist eine schöne Idee. Besonders die Aktion" Kreativer Sonntag". ich denke, da werde ich öfter mal vorbei schauen. :-)
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fiorella,

      freut mich das die der Tipp gefällt.
      Ich finde es toll das du den "Kreativen Sonntag" magst. Freu mich auf ein "Wiedersehen".

      Ganz liebe Grüße
      Janina

      Löschen
  2. Hey Janina :)

    Das sieht ja richtig gut aus! Ich verschenke tatsächlich öfter mal Tee, meistens dann natürlich in Originalverpackung, weil das am einfachsten ist und in der Regel auch schon hübsch aussieht. Aber deine Variante ist natürlich auch super schön und man hat irgendwie auch noch was selbst gemacht, zusätzlich zum gekauften Geschenk :) Das gefällt mir sehr gut.

    Vielen Dank für den Tipp und einen schönen Sonntag noch,

    Ivy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ivy,

      bei mir ist meist das Problem, das man den Tee nur in so hässlichen braunen Tüten abfüllen kann und die, die hübsch verpackt sind, sind dann recht große Packungen und grade beim Wichteln in Büchergruppen kennt man die Person gar nicht so gut. Nachher schmeckt der Tee nicht und das wäre ja schade. So hat man etwas zum Probieren für 2-3 Tassen und kann vielleicht sogar mehrere Sorten mitschicken.

      Aber schön das es dir gefällt.

      Liebe Grüße
      Janina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...